/ Papalapapp Papalapapp 0212 - 38 37 84 48

Papalapapp

Eine App, die spielerisch für mehr Verständnis für Pflegearbeit bei Kindern werben soll.

  • #Gamification
  • #iOS
  • #Android
  • #Pflegearbeit

Auch im 21. Jahrhundert fallen sehr viele Familien bei der Geburt ihrer Kinder auf traditionelle Familienrollen zurück: Ein Elternteil geht Vollzeit arbeiten, während sich der andere Elternteil hauptberuflich um den Nachwuchs kümmert. Unter Umständen arbeitet dieser Elternteil zusätzlich auch in Teilzeit, wobei auch dann jederzeit Kindergarten oder Schule anrufen können. Schichtarbeit verkompliziert die Geschichte nur weiter.

Die unbezahlte Pflegearbeit sorgt auch dafür, dass die Gender Pay Gap vergrössert wird, was nicht nur im Alter zu einem höheren Armutsrisiko führt. Um bei den meist männlichen Elternteilen, die Vollzeit arbeiten und älteren Führungskräften für mehr Verständnis zu werben, haben wir gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Universitätsklinikum Greifswald die Papalapapp entwickelt.

Durch sie konnte jede*r einen Eindruck vom Umfang der Pflegearbeit bekommen. Nachdem die Kinder in der App eingetragen wurden, erinnerte sie spielerisch mit virtuellen Aufgaben in regelmässigen Abständen an die Pflegearbeit: Das Kind muss zum Kindergarten gebracht werden. Die Windel muss gewechselt werden. Dem Nachwuchs ist langweilig und er will umsorgt werden. Am Schluss konnte in einer Statistik eingesehen werden, wieviele Aufgaben erledigt wurden.