/ Waldmelder Waldmelder 0212 - 38 37 84 48

Waldmelder

Wie geht's eigentlich dem Wald? Diese Frage können am besten Menschen vor Ort beantworten.

  • #Geofencing
  • #Backend
  • #Native App
  • #Marktplatz
  • #Was mit Holz

Rund die Hälfte des Waldes in Deutschland ist in Privatbesitz, immerhin fast 16% der Fläche des gesamten Landes. Viel davon wird vererbt, aber oft leben die Erb*innen ganz woanders und wissen nicht um den Zustand ihrer Fichten, Kiefern, Eichen, Waldwege. Und das, obwohl sie dafür verantwortlich sind.

Genau hier wollten die Waldexperten mit einem Crowdsourcing-Ansatz helfen. Eigentümer*innen, wie eben Menschen, denen ein Stückchen Wald vererbt wurde, stellten kleine Aufgaben auf einem Marktplatz ein, die Interessierte („Waldmelder“) dann für Geld erledigen konnten.

So konnten die Aufgaben dann beispielsweise bei einem entspannten Waldspaziergang erledigt und die Ergebnisse mit Fotos dokumentiert werden. Später wurde das Grundkonzept erweitert, dass jegliche ortsbezogenen Fragen von Menschen vor Ort beantwortet werden konnten.